logo
parallax-small

7-Schritte-Plan

Bei der Erstellung eines neuen IT-Arbeitsplatzes mit unseren Kunden folgen wir 7 Schritten, die sich bei der Erstellung einer Roadmap nachweislich als erfolgreich erwiesen haben. Unser Know-how und unsere Erfahrung mit diesem Ansatz hat vielen großen und mittelständischen Unternehmen dabei geholfen, Ihre Desktop Umgebung umzubauen. Unsere Best Practices beinhalten Dokumente und Skripte für das Design, die Standardisierung und Implementierung von Technologien führender Hosted Desktop Technologie Anbieter wie Microsoft, Citrix und VMware.

Die 7 Schritte im Detail:

 


1. Informationen sammeln

Um den effizientesten Weg zu finden, den Benutzern Desktops und Anwendungen anzubieten, ist es wichtig ihre aktuelle Situation zu untersuchen. Welches sind die Geschäftsanforderungen und welche Auswirkungen haben diese auf Ihre Anwendungslandschaft? Welche Anwendungen sind die kritischsten und was benötigen Ihre Benutzer wirklich, um Ihre Arbeit zu tun? Login Consultants sammelt alle notwendigen Daten durch Fragebögen, Interviews und mit unserem Desktop Strategie Assessment. Die gesammelten Informationen werden verwendet, um ein funktionales Design in einer neuen IT-Arbeitsplatzumgebung zu erstellen. Die Geschäftsanforderungen und die aktuelle Arbeitsweise unserer Kunden sind der Ausgangspunkt für den 7-Schritte-Plan.

 
 


2. Marktforschung

Der nächste Schritt ist der Architecture Workshop. Hier werden die wichtigsten Marktentwicklungen der führenden Hosted-Desktop-Lösungsanbieter sowie die Vorteile und Herausforderungen der verschiedenen heterogenen Desktop-Modelle diskutiert. Diese haben Auswirkungen auf:

  • das Business: Flexibilität, Kosteneinsparung, Anwendungsunterstützung;
  • IT: Sicherheit, Handhabbarkeit, Komplexität, Laufzeit;
  • End-User: Mobility, Autonomie, Performance.

Im High-Level-Design Ihrer zukünftigen IT-Arbeitsplatzumgebung schauen wir uns an, wie die bestehende Hard- und Software sowie die Lizenzen wiederverwendet werden können. Der Business Case wird in Zusammenarbeit mit dem Kunden erstellt. Am Ende dieser Phase werden alle Beteiligten über die getroffene Entscheidung und die nächsten Schritte informiert.

 
 


3. Proof of Concept

Sobald Sie die Technologie für Ihre Desktop- oder Application-Management-Infrastruktur ausgewählt haben, möchten Sie sehen, wie diese in Ihrer eigenen Umgebung funktioniert. Der Proof of Concept (PoC) ist ein idealer Weg, um die Auswirkungen der neuen Technologie auf die vorhandene Umgebung vollständig nachzuvollziehen und so die Risiken in Bezug auf Ihre Investitionen zu minimieren. Der PoC schafft die Möglichkeit für fundierte Entscheidungen.

Der Proof of Concept erfolgt in 2 Phasen. In der ersten Phase wird die PoC-Umgebung aufgebaut und ein Demo-Raum erstellt, in dem das neue Konzept mit Testaccounts und -daten getestet wird. Stakeholder werden eingeladen, um in der Praxis zu sehen, wir ihre Probleme in der neuen Umgebung gelöst werden. In der zweiten Phase wird der IT-Arbeitsplatz einer ausgewählten Zielgruppe in die PoC-Umgebung migriert, um das Verhalten in der neuen Situation zu erleben. Diese Gruppe wird besonders beachtet, denn sie aufgefordert wird ein Protokoll zu erstellen, welches die Grundlage für ein FAQ bildet. In der zweiten Phase werden dem Unternehmen alle einzigartigen Features und Verbesserungen vorgestellt.

 
 


4. Build

Während der Build-Phase wird die IT-Arbeitsplatzumgebung konzipiert, erstellt und getestet. Der Aufbau einer (neuen) Desktop- und Anwendungsmanagement-Infrastruktur braucht besondere Beachtung. Login Consultants hilft Ihnen bei der zeit- und kostengerechten Erstellung Ihrer neuen Desktop-Infrastruktur entsprechend der vereinbarten Qualitätsstufen. Unsere Best Practices helfen Ihnen dabei, Fallstricke eines solch komplexen Projekts zu erkennen und diese zu bewältigen. Auf diese Weise können Sie Ihre IT-Infrastruktur schnell und ohne Überraschungen aufbauen und Ihre Benutzer und Anwendungen effizient und effektiv migrieren.

Login Consultants erstellt die folgenden Dokumente:

  • Desktop-High-Level-Design (HLD): dieses Dokument beschreibt die unterschiedlichen Technologien, die die Gesamtlösung gründen.
  • Detail-Level-Design (DLD): das „Detail-Level“ beschreibt den funktionalen Betrieb der Lösung und der Infrastrukturkomponenten. Input des DLD sind das High Level Design und unsere Best Practices.
  • Installation and Configuration Document (ICD): diese Dokument besteht aus einem strategischen und einem dynamischen Teil, mit Details zu den Installationskonfigurationen auf Basis des Designs des Detail Level Designs. Der dynamische Teil wird im Change Management Prozess des Kunden dokumentiert.

Nun ist es an der Zeit die Umgebung zu errichten. Dies beinhaltet neben der IT-Infrastruktur, Schulungsmaterial sowie ein Set aus Verfahrens- und Arbeitsanweisungen. Benutzer und Administratoren testen die neue IT-Arbeitsplatzumgebung entsprechend des Designs, wo Probleme erkannt und gelöst werden. Änderungswünsche werden mit einer Impact-Analyse diskutiert und die Benutzer geschult. In dieser Phase liegt der Schwerpunkt auf der Veränderung des Unternehmens. In dieser Phase sind die Benutzer in Bezug auf Wichtigkeit und Bedeutung dieser Veränderung oft nicht auf dem aktuellsten Stand und möchten daher gerne zur alten Situation zurück.

 
 


5. Pilotphase

In der Pilotphase wird das Pilotteam gemeinsam mit dem Kunden etabliert. Dieses Team arbeitet an der neuen Umgebung, um die Desktop-Infrastruktur im täglichen Gebrauch zu testen und mögliche Verbesserungen direkt zu identifizieren und zu implementieren. In dieser Phase werden die User Manuals und Arbeitsanweisungen geschrieben. Dies verbessert den Support der End-User.

 
 


6. Migration

In der Migrationsphase werden alle Benutzer auf die neue Plattform aufgesetzt. Die Migration erfolgt immer auf Basis unserer Best Practice Migrations-Skripte. Während des Prozesses werden Abteilungen oder logische Einheiten definiert, es finden Knowledge-Sessions statt und Anwendungen werden analysiert. Vor der Migration werden Vorbereitungen getroffen, indem die persönlichen Einstellungen unter Verwendung von Profilen und Anwendungsvirtualisierungs-Tools umgewandelt werden. Pro Abteilung wird eine Migrations-Strategie definiert.

 
 


7. Management

IT-Arbeitsplatzumgebungen haben in der Regel einen hohen Bedarf Changes zu bewältigen. Wir bieten professionellen Support von Desktop- und Anwendungsinfrastrukturen - vom rein technischen Support, der Paketierung von Anwendungen, bis hin zur vollständigen Verwaltung Ihrer (virtuellen) Desktop Infrastruktur. Wir unterstützen Sie mit unseren Support Services.

 

 

Weitere Informationen über Implementierung

  • citrix microsoft vmware
  • loginvsi logo bw Nutanix bw Nexthink Logo SW
  • dachser bw moeller group logo bw RV Logo bw
  • phoenix pharma logo bw isource bw Delta Lloyd bw