logo
parallax-man-small

FAQ

Welche Lizenzen sind enthalten?

Alle Lizenzen für die VDI Plattform, Automatisierung und Profilvirtualisierung sind im monatlichen Preis enthalten. Kunden können ihre eigenen Microsoft Lizenzen, wie beispielsweise Microsoft Office, Windows VDA, MDOP und Software Assurance nutzen. Wenn der Login Online Desktop als Windows 2008R2-basierende Desktops mit einem Windows 7 Look-and-feel genutzt werden, werden der Kunden Windows VDA-und MDOP-Lizenzen nicht mehr benötigt.

Benötige ich VDA Lizenzen mit dem Login Online Desktop?

Der Login Online Desktop basiert auf einem Window 7 (8) Image und nutzt Microsofts Kundenlizenzen einschließlich VDA, MDOP (für App-V) und Software Assurance. Sollte der Kunde diese Microsoft Lizenzen nicht haben, kann der Login Online Desktop mit Windows 2008R2 basierten Desktops genutzt werden, welche auf Basis von SPLA Lizenzen via Login Consultants berechnet werden. Ein Windows 2008R2 basierter Desktop hat das gleiche Look-and-feel wie Windows 7. Der Benutzer wird den Unterschied nicht merken. Mit dieser Methode benötigt der Kunden nicht die VDA oder App-V-Lizenz, wenn er den Login Online Desktop nutzt.

Welche Protokolle und Endpoints können für das Verbinden genutzt werden?

Der Login Online Desktop kann mit den Protokollen PCoIP und HTML5 genutzt werden (nicht alle Funktionen sind mit jedem Protokoll verfügbar). Unterstützte Endpoints beinhalten Windows, OSX Clients, Thin Clients, iOS- und Android devices.

Was ist der Unterschied zwischen gepoolten und persönlichen Desktops?

Gepoolte Desktops werden nur für eine Session genutzt. Das bedeutet, dass ein Benutzer, der sich mit einem gepoolten Desktop verbindet, die Anwendungen verwenden kann, die im Golden Image beinhaltet sind oder als App-V unterstützt werden. Er kann allerdings nicht seine eigenen Anwendungen installieren. Obwohl gepoolte Desktops nach dem Gebrauch neu erstellt werden, bleibt die Benutzerpersonalisierung erhalten. Die persönlichen Einstellungen, sowie die Einstellungen der Anwendungen, des Backgrounds, der Outlook-Einstellungen, Favoriten und Zertifikate werden gespeichert und bewegen sich zwischen den Benutzer-Sessions.

Persönliche Desktops werden dem User bei der ersten Nutzung zugewiesen. Dies ist eine Eins-zu-eins-Zuordnung zwischen User und Computer. Der Benutzer kann über etwaige lokale Administratorrechte Programme installieren. Durch das Design bewegt sich die Personalisierung zwischen gepoolten und persönlichen Desktops, aber Shortcuts und Einstellungen die zu Benutzer-installierten Anwendungen gehören, bleiben auf dem persönlichen Desktop.

Meine Anwendungen sind bereits virtualisiert. Kann ich sie auf dem Login Online Desktop verwenden?

Sofern Anwendungen mit App-V 5 virtualisiert wurden, können Pakete im App-V Shared Content Store wiederverwendet und platziert werden. Paketkonfigurationen und Anwendungseinstellungen müssen während der Anwendungsaufnahme auf den Login Online Desktop migriert werden. Sollten die bestehenden virtuellen Anwendungen den Onboarding-Anforderungen nicht entsprechen, wird Login Consultants die Anwendungen neu verpacken.

 

Testlizenz anfordern

  • phoenix pharma logo bw isource bw Delta Lloyd bw
  • citrix microsoft vmware
  • loginvsi logo bw Nutanix bw Nexthink Logo SW
  • dachser bw moeller group logo bw RV Logo bw